Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Zweck

Wir starten mit unserer Teamarbeit. Gemäß der vorgestellten Fallstudie geht es in dieser Woche vor allem darum, das neue Themenfeld zu erkunden und bestätigende sowie überraschende Erkenntnisse zu gewinnen. Diese betreffen z.B. heutiges Verhalten potenzieller Kunden und Nutzer, Marktdynamiken, Wettbewerber, Regeln und Regularien. Es geht darum, Experte zu werden und einen entscheidenden Wissensvorsprung gegenüber anderen Marktteilnehmern zu entwickeln, den wir in ein spannendes Geschäftsmodell übersetzen können. Willkommen in der "Discover" Phase des Business Design Prozesses.


- NUR für Track A  EXPERT -

Session #1-A: Einführung für "Experts"

ZeitMontag 15 - 18 Uhr
Ortvirtuell | ZOOM Link wird noch bekannt gegeben
Dozent(en)

Dr. Carlos Rabes

Themen

Folgende Themen werden wir gemeinsam diskutieren:

  • Qualitative Feldforschung im Business Design Prozess
  • Interviews mit Kunden und Nutzern
  • Analyse von Interviewergebnissen und Kundensegmentierung
  • Markt- und Wettbewerbsanalyse
Vorbereitung

Zur Vorbereitung bitten wir folgende Seiten in der "Knowledge Base" zu lesen:


Session #2-AB: Stand-up Meeting

ZeitDienstag 8- 8:30 Uhr (30 min)
Ortvirtuell | ZOOM Link wird noch bekannt gegeben
Dozent(en)-
Themen
  1. Was haben wir letzte Woche geschafft?
  2. Was ist für die Woche geplant?
  3. Was sollten wir ändern, um (noch) produktiver zu werden?

Jedes Teammitglied beantwortet diese drei Fragen in knapper Form. Der Coach moderiert die Diskussion und stellt sicher, dass der inhaltliche wie zeitliche Rahmen eingehalten wird.

Vorbereitung

Bitte öffne VOR der Session deine gemeinsame Aufgabenliste / Action Plan


Session #3-A: Q&A

ZeitMittwoch 18 - 18:30 Uhr
Ortvirtuell | ZOOM Link wird noch bekannt gegeben
Dozent(en)
  • Dr. Carlos Rabes
  • Dr. Bernhard Doll u.a.
Themen

Diese Session ist optional. Bei offenen Fragen zu Inhalten, Projektarbeit, Programmablauf etc. stehen wir hier gerne bereit


Session #4-AB: Reflexion

ZeitFreitag 16 - 18 Uhr
Ortvirtuell | ZOOM Link wird noch bekannt gegeben
Dozent(en)
  • Dr. Eleni Georgantas
  • Thomas Münch
  • Dr. Bernhard Doll
Themen

Am Ende jeder Woche reflektieren wir gemeinsam mit allen Teilnehmern des Programms mehrere Aspekte:

  1. Ergebnis in der Projektarbeit
  2. Zusammenarbeit im Team
  3. Zusammenarbeit Coach → Projektteam
  4. Persönliche Lernerfahrungen
  5. Optimierungspotenziale

Die Ergebnisse des Meetings halten die Teilnehmer individuell in ihren "Log Books" fest.

Vorbereitung

Bitte habe dein persönliches "Log Book" griffbereit

- NUR für Track COACH -

Session #1-B: Einführung für "Coaches"

ZeitMontag 18 - 19 Uhr
Ortvirtuell | ZOOM Link wird noch bekannt gegeben
Dozent(en)
  • Dr. Eleni Georgantas
  • Thomas Münch
Themen

Folgende Themen werden wir gemeinsam diskutieren:

  • Aufgaben des Coaches in der "Discover" Phase
  • GROW Modell
  • Mindset im Coaching
  • Stand-up Meetings
Vorbereitung



Session #2-AB: Stand-up Meeting

Siehe Track EXPERT


Session #3-B: Supervision

ZeitDonnerstag 18 - 19 Uhr
Ortvirtuell | ZOOM Link wird noch bekannt gegeben
Dozent(en)
  • Dr. Eleni Georgantas
  • Dominik Maier
Themen

In diesem Meeting können Coaches ihre spezifischen Themen rund um die Arbeit mit die Projektteam mit einem erfahrenen Coach besprechen, eigene Stärken und Schwächen reflektieren sowie mögliche Lösungsideen für kritische Situationen erarbeiten. Die Agenda des Meetings ist daher individuell.

Vorbereitung

Bitte sammle für dich vor der Session "kritische Situationen" mit deinem Projektteam, die du gerne in der Supervision besprechen möchtest


Session #4-AB: Reflexion

Siehe Track EXPERT





Teamarbeit

Zwischen den einzelnen Sessions kann und soll jedes Team an seiner Fallstudie und den besprochenen Aufgaben arbeiten. Die zeitliche Einteilung kann dabei jedes Team, zusammen mit dem Coach, individuell festlegen.

Ausblick

In der nächsten Woche setzen wir die "Discover" Phase fort und investieren immer mehr Zeit in die Dokumentationen Aufbereitung der Ergebnisse. Vor allem die Beschreibung von Kunden- und Nutzergruppen und deren Segmentierung ist besonders wichtig.

  • No labels